Produktkategorien
Anwendungen
Marken

Sauerstoff-Prozessprüfgeräte

Produktkategorien FilmapplikatorenGeräte zur Messung physikalischer EigenschaftenGetränkInspektionsgeräte für Tinten und BeschichtungenMaterialprüfgeräteMikrometerProfile/Plus-Reihe von TechnidynePrüfgeräte Flexible VerpackungPrüfgeräte für Papier und ZellstoffPrüfgeräte MetallverpackungSalznebeltesterSauerstoff-ProzessprüfgeräteTest/Plus-Reihe von TechnidyneUmweltkammernUmweltprüfgeräteUniverselle Prüfmaschinen
Marken C&W Specialist ProdukteCMC-KUHNKE ProdukteEagle Vision Systems ProdukteMessmer Büchel ProdukteOxySense ProdukteQuality By Vision ProdukteRay-Ran ProdukteSteinfurth ProdukteSystech Illinois ProdukteTechnidyne ProdukteTesting Machines Inc ProdukteTM Electronics ProdukteTQC Sheen ProdukteUnited Testing Produkte
Zurück zur Produktsuche
Zurück zur Produktsuche
Produkte  > TQC Sheen Kegel- und Plattenviskosimeter CP1

TQC Sheen Kegel- und Plattenviskosimeter CP1

Das Sheen Cone and Plate Viscometer ist ein Standardtest für dynamische Viskositätsmessungen. Da nicht-newtonsche Flüssigkeiten eine unterschiedliche Viskosität in Abhängigkeit von der Schergeschwindigkeit aufweisen, wird diese mit dem Kegel-Platte-Viskosimeter auf 10.000 S-1 (B.S./ISO-Anforderungen) bzw. 12.000 S-1 (ASTM) genauestens kontrolliert.

Beschreibung

SHEEN Kegel- und Plattenviskosimeter (CP1)

Das Kegel-Platten-Viskosimeter (CP1) ist ein Standardtest für dynamische Viskositätsmessungen. Durch den Einsatz neuer hochpräziser Mikroprozessorsteuerungen ist sie schneller und genauer. Da nicht-newtonsche Flüssigkeiten je nach angewendeter Schergeschwindigkeit unterschiedliche Viskositäten aufweisen, regelt das Kegel-Platten-Viskosimeter diese streng auf 10.000 s⁻¹ (BS / ISO) oder auf 12.000 s⁻¹ (ASTM). Diese werden allgemein als repräsentativ für den Farbauftrag mit einer Rolle oder einem Pinsel angesehen und spiegeln somit die „reale“ Anwendung wider.

Temperaturgesteuert

Da die meisten Viskositätsmessungen sehr temperaturempfindlich sind, werden die Proben auf eine temperaturgesteuerte Platte gelegt, die von 5 °C bis 65 °C eingestellt werden kann.

Die Kegel- und Plattenbasiseinheit wird ohne Kegelsatz geliefert. Konusbausätze sind separat zu bestellen.

Instrumentenbedienung

Verwenden Sie den Kegel für Ihren Viskositätsbereich, schalten Sie das Gerät ein und lassen Sie die Platte die eingestellte Temperatur erreichen. Nach kurzer Zeit zeigt das Instrument an
** Bereit **
Stellen Sie sicher, dass der Kegelwert richtig eingestellt ist (siehe oben rechts im LCD).
Anschließend ist das Gerät mit den mitgelieferten Standardeinstellungen betriebsbereit.

Eine Messung durchführen:
• Stellen Sie sicher, dass Kegel und Platte sauber sind.
• Geben Sie eine kleine Menge des zu testenden Materials auf die Platte (empfohlene Probenvolumina finden Sie weiter unten).
• Senken Sie den Kegel VORSICHTIG und vollständig auf die Platte ab – überschüssiges Material fließt seitlich aus dem Kegel heraus. Die Zeit, die der Kegel und die Probe benötigen, um die Plattentemperatur zu erreichen, hängt von der Proben- und Umgebungstemperatur ab. Es sollten mindestens 15 Sekunden eingeplant werden, bei deutlich unterschiedlichen Probentemperaturen auch länger (dies kann automatisch eingestellt werden).
• Drücken Sie den Startschalter.
• Lassen Sie das Gerät für die voreingestellte Laufzeit laufen. Das Ergebnis wird auf dem Bildschirm angezeigt, bis der nächste Lauf gestartet wird.
• Notieren Sie das Ergebnis nach Bedarf.
• Heben Sie den Kopf an und reinigen Sie Kegel und Platte.
• Senken Sie die Platte auf den Konus ab, um sie vor dem nächsten Test auf Plattentemperatur zu halten.

Kegel wechseln und einsetzen:
Montieren Sie einen CP1-Konus wie unten gezeigt am Instrument –

Überlastungsfehler:
Das Instrument misst das auf den rotierenden Kegel ausgeübte Drehmoment und stoppt automatisch (Anzeige eines Überlastfehlers), wenn der Drehmomentwert den maximal zulässigen Wert überschreitet.

Instrumentensteuerung

  • Bediengriff: Der Griff bewegt den Kegel auf und ab. Ein Sensor erkennt, wann der Kegel auf die Platte abgesenkt wird. Der Betrieb kann auf manuell oder automatisch (griffbetätigt) eingestellt werden.
  • Netzsteckdose: Ein abnehmbares Netzkabel ist im Lieferumfang enthalten. Verwenden Sie dieses Kabel ausschließlich zum Anschluss an das Instrument. Für den Anschluss des Gerätes an das Stromnetz muss ein Stecker verwendet werden. Die Netzversorgung muss geerdet sein.
  • Stromanzeige: Der Wippschalter am Netzeingang dient zum Ein- und Ausschalten des Netzstroms. Der Schalter muss eingeschaltet sein (angezeigt durch die Position „1“), bevor das Instrument betrieben werden kann. Die Hintergrundbeleuchtung des Displays ist aktiviert, wenn Strom angelegt wird.
  • Bedienelemente: Das Bedienfeld befindet sich an der Vorderseite des Instruments. Es enthält ein LCD-Display, 5 Tasten und eine LED.
  • Zusätzlicher Start-/Stoppschalter: Ein zusätzlicher Start-/Stopp- (und Dreh-)Schalter befindet sich auf der rechten Seite der Basis. Dieser Schalter erfüllt die gleiche Funktion wie der Displayschalter unten rechts. Diese Schalter können austauschbar zum Starten und Stoppen des Instruments verwendet werden.
  • LED: Auf der Vorderseite befindet sich außerdem eine zweifarbige LED, die den Zustand des Instruments anzeigt.

Das Gerät kann jederzeit gestartet werden, wenn die LED grün leuchtet; Die LED blinkt, wenn das Gerät läuft. Wenn die LED orange oder rot leuchtet, ist kein Betrieb möglich.

Die LED leuchtet orange, wenn das Gerät eingeschaltet ist, darf aber nicht verwendet werden – beispielsweise nachdem gerade die Temperatur geändert wurde oder während ein Menüpunkt ausgewählt wird. Während der Einschaltdiagnose leuchtet die LED rot. Die LED blinkt rot, wenn ein Fehlerzustand erkannt wird (z. B. Motorüberlastung).

  • LCD-Display: Das LCD-Display zeigt den aktuellen Status des Instruments an. Die tatsächliche Plattentemperatur (in °C) wird oben links auf dem LCD angezeigt. Der aktuell ausgewählte Kegel wird oben rechts angezeigt. In der unteren Zeile werden Uhrzeit und Datum angezeigt. Das zentrale schattierte Meldungsfeld zeigt die Gerätebereitschaft an.

Gute Ergebnisse erzielen

Der Sheen Cone & Plate liefert genaue und wiederholbare Ergebnisse, sofern einige einfache Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden:
• Stellen Sie immer sicher, dass Kegel und Platte sauber und frei von Beschädigungen sind
• Lassen Sie dem Konus und der Probe immer genügend Zeit, um das thermische Gleichgewicht zu erreichen, bevor Sie mit dem Lauf beginnen
• Versuchen Sie, jedes Mal das gleiche Probenvolumen zu verwenden
• Vermeiden Sie die Verwendung von Proben mit Viskositäten, die deutlich über oder unter dem Kalibrierölbereich liegen. Tauschen Sie den Kegel aus, wenn dies erforderlich ist
• Überprüfen Sie die Kalibrierung täglich vor und nach dem Gebrauch. Verwenden Sie dazu ein Kalibrieröl
• Vermeiden Sie Zugluft im Probenraum
• Füllen Sie den Kegel niemals zu wenig
Die größte Fehlerquelle liegt in der Regel in der Variation des Probenvolumens. Eine Unterfüllung des Kegels führt zu sehr großen Abweichungen im Ergebnis. Eine Überfüllung führt zu weniger Abweichungen, ist aber immer noch signifikant.

Technische Daten

SKU: DV2500

Anwendungen: Viskositätsprüfung, Vorbereitung der Probe

Materialien: Farben und Beschichtungen

Interessieren Sie sich für dieses Produkt?

Wählen Sie hier Produktvarianten aus Informationen anfordern Angebot anfordern Angebot anfordern

Haben Sie dieses Produkt?

The Problem

When your customers must be able to rely on your inks and coatings there’s no margin for error in your test and inspection processes. So, settling for second-rate equipment and advice is a risky business! 

The Solution

With several dedicated inks and coatings testing brands in the Industrial Physics family, our industry-leading product portfolio and expertise is even relied upon by leading paint testing laboratories.   

The Result

Artur Palasz, R&D Director at Spektrochem, said:

Many of our customers appreciate Industrial Physics equipment, because it is a world-class apparatus that they know and use in their laboratories. Excellent technical contact, perfect customer service and fast order processing time are undoubtedly additional advantages that determine the choice of Industrial Physics as our permanent supplier of laboratory equipment today and in the future.“

Sie finden nicht, wonach Sie suchen?
Sie finden nicht, wonach Sie suchen?