Papierfestigkeitsprüfung Anwendungsinformationen - Industrial Physics Papierfestigkeitsprüfung Anwendungsinformationen - Industrial Physics

Produktanfrage Warenkorb

Produkte, für die ich mich interessiere

Sie haben derzeit keine Produkte in Ihrem Anfragekorb, bitte stöbern Sie weiter und wählen Sie weitere Produkte aus.

Ein Angebot bekommen

Weiter stöbern

Wissensbasis

Papierfestigkeitsprüfung Anwendungsinformationen

Während der Stoffaufbereitung und insbesondere in der Refinerphase werden die Eigenschaften der Fasern drastisch verändert:

  • Aufbrechen der faserinternen Wasserstoffbrückenbindungen
  • Fibrillation der exponierten Sekundärwand
  • Schaffung von Verbindungen zwischen den Fasern oder Fibrillen
  • Faserverkürzung
  • Produktion von Fasertrümmern

Das Problem bei der Entwicklung der geforderten Eigenschaften in der herzustellenden Papiersorte liegt in der Tatsache, dass diese Fasereigenschaften voneinander abhängig sind. So führt beispielsweise eine stärkere Bindung (zur Erhöhung der Festigkeit und Steifigkeit) zu einer Fibrillierung und einer größeren Oberfläche, was wiederum zu einer geringeren Permeabilität führt. Daher sind die in einem Papier entwickelten Merkmale in der Regel ein Kompromiss.

In diesem Artikel wird eine Gruppe von Geräten vorgestellt, mit denen verschiedene Festigkeitseigenschaften von Papier und Pappe sowie die Eigenschaften, die auch für verarbeitete Produkte gelten, geprüft werden können.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel: Papierfestigkeitsprüfung Anwendungsinformationen