Produktanfrage Warenkorb

Produkte, für die ich mich interessiere

Sie haben derzeit keine Produkte in Ihrem Anfragekorb, bitte stöbern Sie weiter und wählen Sie weitere Produkte aus.

Ein Angebot bekommen

Weiter stöbern

FES-4000: Front End Station

Halbautomatische Deckel Messung für getrimmte Dose s

Buchen Sie einen Service

Materialien:

Beschreibung

Spezifikationen

Das Front- Deckel Messgerät bietet automatisierte Front-End-Messungen an beschnittenen Dosen.

Der außergewöhnlich genaue und wiederholbare FES-4000 dreht die Dose automatisch mit der Fähigkeit, einen 360°-Scan der Wandstärke durchzuführen. An jeder Position Dose Höhe Unten Tiefe, Top-Wand – und Mid-Wanddicke gemessen. Die Messergebnisse werden auf dem TFT-Touchscreen angezeigt und die Grenzwerte außerhalb der Spezifikationen werden deutlich in Rot markiert, sodass das Linienpersonal sofortige Korrekturmaßnahmen ergreifen kann. Daten können direkt in eine Datenerfassungssoftware übertragen werden.

Zeitersparnis dank automatischer Dosenrotation und automatischer Datenübertragung sowie der Möglichkeit für mehrere Messungen gleichzeitig.

Für mehrere Dosenhöhen und -durchmesser sind keine Wechselteile erforderlich.

Außergewöhnlich genaue Messungen mit einer Auflösung von 0,1 Mikrometer für Wanddickenmessungen.

max. Anzahl der Positionen:  36

Dose Höhe 55-240 mm (2,125 bis 9,4 Zoll): 

Dose Durchmesserbereich:  52 bis 84 mm (202 bis 307)

Höhe bis zu 10 mm (0,4 Zoll): 

Höhe 28-140 mm (1,125 bis 5,5 Zoll): 

Erforderlichen Druck 5 bar (73 psi): 

Elektrisch erforderlich:  Netzteil 24V-120/230VAC, 50-60Hz

Merkmale & Vorteile

Passt sich automatisch an vorkonfigurierte Messpositionen entlang der Dosenwand an

Oberwand Höhe der oberen Wand kann von 0 bis 10 mm eingestellt werden

Wanddickendaten können auf dem Bildschirm grafisch dargestellt werden

Dose Hohe , Oberwand, Mittelwand und Bodentiefe werden automatisch gemessen

Nur ein Kalibriermaster (Dosenhöhe + Bodentiefe) für alle Dosen erforderlich

Alle Dosen- und Messparameter werden automatisch angepasst und in der Messgerätesteuerung gespeichert