Your browser is no longer supported.
Unfortunately, Internet Explorer is not compatible with this website.

Please update to a more modern browser, such as:

microsoft edge

Microsoft Edge

google chrome

Google Chrome

firefox

Firefox

opera

Opera

Produktanfrage Warenkorb

Produkte, für die ich mich interessiere

Sie haben derzeit keine Produkte in Ihrem Anfragekorb, bitte stöbern Sie weiter und wählen Sie weitere Produkte aus.

Ein Angebot bekommen

Weiter stöbern

Q&A mit DTV-Experte Luuk Hilhorst

07/27/20214 Minuten

Eagle Vision Systems

Lebensmittel

Optische Prüfung

Q&A mit DTV-Experte Luuk Hilhorst

Das Eagle Vision Dirty-Tray-Vision-System ist die einzige Lösung, die speziell für die Abfallreduzierung bei einer Produktherstellung mit Stärkeformen entwickelt wurde. Der Erfolg ist eindeutig – mit unserem Messgerät können Sie den Abfall erheblich reduzieren .

Erfahren Sie hier mehr darüber, was des DTV-System Ihnen helfen kann:

Informationsblatt

Um mehr über die Besonderheiten des Systems und seine Entstehung zu erfahren, haben wir mit Luuk Hilhorst, dem Erfinder des Dirty-Tray -Vision-Systems, gesprochen.

F1- Erzählen Sie mir etwas über das Dirty Tray Vision-System – was macht es und wozu dient das System?

Fragen und Antworten mit Dirty Vision Tray-Experte Luuk Hilhorst

Im Wesentlichen verhindert das DTV-System (Dirty Tray Vision) das Ablegen einer nicht vollständig gefüllten Stärkeform.
Wie Sie sich vorstellen können, wenn ein Formtablett nicht richtig mit Stärkepuder gefüllt wurde und der Füllvorgang beginnt, setzt sich Gelee am Boden der Form ab und sammelt sich mit der Zeit an.  Der Geleeklumpen ist dann so dick, dass die Formen vom Streichbrett entweder auf das Gelee treffen und zerbrechen oder das Gelee bleibt an der Form kleben und hinterlässt einen schlechten Abdruck.

Der Zweck des Systems ist verschmutzte Formtabletts auszuschließen. Das war die Idee, mit der ich ursprünglich begann.

 

Q2- Wie ist Ihre Idee zum DTV entstanden und was hat Sie dazu inspiriert?

In der Stärkeformindustrie sind schmutzige Formen eine Belastung. Ohne das DTV-System ist das ein Problem, dem sich jeder stellen muss.
Als Produktionsleiter einer Stärkeformanlage mussten wir zweimal im Jahr die Produktion stoppen, um die verschmutzten Formen aus der Anlage zu entfernen. Dies ist ein ziemlich aufwendiger Prozess – nachdem Sie die Formen entfernt haben, müssen Sie es leeren, reinigen, mit Stärke füllen und dann wieder in das System einsetzen. Das mag einfach klingen, ist aber sehr arbeitsintensiv und verschwendet viele Ressourcen.

 

Als ich mein eigenes Unternehmen, LHT Consultancy, gründete, wusste ich, dass viele meiner Kunden mit diesem Problem zu kämpfen hatten. Da kam mir der Gedanke, dass dieses Problem auf die eine oder andere Weise gelöst werden musste. Es war mir sofort klar, dass dies nur mit einem Gerät zu erreichen war, das einen visuellen Einblick in die Vorgänge der Formen ermöglichte.

 

Q3- Wie wurde diese Idee Wirklichkeit?

Nachdem ich mich entschieden hatte, dieses Problem zu lösen, forderte ich mehrere Prüf- und Inspektionsunternehmen mit Erfahrung in der Bildverarbeitungstechnologie auf, eine Lösung für dieses dringende Problem zu finden.

Es gab einige niederländische und belgische Lieferanten, die versuchten, eine Lösung zu finden, aber es war nicht so einfach – eines der kniffligen Probleme war die Möglichkeit einer Staubexplosion. Nach Gesprächen mit verschiedenen Organisationen wurde klar, dass eine Partnerschaft mit Industrial Physics/Eagle Vision die beste Option war. Das Fachwissen des Teams war unübertroffen, und sie verfügten über engagierte, erfahrene Ingenieure.

 

Q4- Erzählen Sie mir, wie Sie mit unserem Team daran gearbeitet haben, dies zum Leben zu erwecken?

Wir haben eine Art Prüfstand gebaut – die Ingenieure von Industrial Physics/Eagle Vision wollten die Formen von den Seiten beleuchten, um Schatten zu erzeugen.   Die Idee war, dass die Menge des Schattens im Vergleich zu einer gut gefüllten/bedruckten Form einen Unterschied in Pixeln darstellen würde. Dies würde es uns ermöglichen, die Unterschiede zwischen einem guten und einem schlechten Formtablett zu identifizieren. Ein schlechtes würde nicht richtig gefüllt werden, da sich im Boden Gelee befindet.

Als wir tiefer in den Produktionsprozess eingestiegen sind, haben wir uns mit einem anderen Kunden zusammengetan, der in das Verfahren investierte.  Wir haben das System ein Jahr lang an einer Produktionslinie getestet und konnten gute Ergebnisse erzielen.

Während dieser Phase gab es noch einige anfängliche Schwierigkeiten, die Objektive und Beleuchtung sauber und klar zu halten, aber das konnten wir lösen, indem wir Luftstöße auf die Objektive bliesen.

 

F5- Warum ist es Ihrer Meinung nach für Unternehmen so wichtig, Abfall zu reduzieren?

Der Abfall, vor allem der Arbeitsaufwand, ist extrem kostspielig. Die verschmutzten Formen müssen entfernt und gereinigt werden, und wenn sie nicht im System sind, kann man sie nicht mit Gelee füllen– dadurch entfallen Ihnen die Produktion von diesen Formen!

Abfälle führen auch zu Qualitätsverlusten – die auf Klumpen von Süßigkeiten oder abgebrochenen Formen zurückzuführen sind. Es besteht ein echtes Risiko, dass diese in der fertigen Verpackung landen und an die Kunden gehen – was natürlich zu Kundenbeschwerden und einem enormen Reputationsschaden für die Unternehmen führt.

 

F6- Erzählen Sie mir etwas über die fortschrittliche Technologie des Systems – inwiefern stellt ein einzigartiges Produkt für die Kunden dar?

Meine Erfahrung in der Stärkeformindustrie und die Erfahrung von Industrial Physics/Eagle Vision in der Herstellung von Bildverarbeitungstechnologie ermöglichte es uns, mit dem DTV-System etwas wirklich Innovatives zu schaffen.

Es gibt keinen anderen Anbieter von Bildverarbeitungssystemen, der auch nur annähernd an die Qualität des von uns produzierten Systeme herankommt. Mit unserem anspruchsvollen, hochmodernen System erhalten Sie einen besseren Überblick. Das System ermöglicht es Ihnen, den Start/Stopp eines Durchlaufs zu sehen, und Sie können auch Informationen über die Anzahl der geprüften und abgelehnten Formen, , die Gründe dafür sowie Informationen über Datumsund Uhrzeit erhalten.

 

F7- Was sollten Kunden Ihrer Meinung nach über den DTV wissen?

Kunden denken vielleicht, dass sie kein Geld in dieses System investieren müssen – sie haben die Situation so akzeptiert, wie sie ist. Wir haben jedoch bewiesen, dass dies nicht der Fall sein muss, und die Investition in eine bewährte Lösung wie den DTV ermöglicht eine erhebliche Abfallreduzierung, die zu einer erheblichen Kostenreduzierung führt.

Das DTV-System kostet kein Geld, es spart und bringt Geld ein. Einige Kunden haben sogar innerhalb von 3-4 Monaten einen Return-on-Investment erzielt!

 

Wenn Sie mehr über das Eagle Vision Dirty-Tray-Vision System erfahren möchten oder über die Prüf- und Inspektionslösungen von Industrial Physics für Verpackungen , nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

Ähnliche Neuigkeiten

Besuchen Sie uns auf der Pro Sweets in Köln vom 30. Januar bis 2. Februar 2022

Treffen Sie Eagle Vision und Industrie Physics auf der Pro Sweets Cologne in Deutschland vom 30. Januar bis 2. Februar 2022. Die Pro Sweets Cologne ist …

Jan 20, 2022

Wird sich die Innovation auf die Verpackungsprüfgeräte auswirken?

Getränk mussten schon immer über den Tellerrand schauen, wenn es darum ging, die Aufmerksamkeit der Verbraucher zu wecken. Aber ob es sich nun um eine traditionelle …

Jan 7, 2022

Was bedeutet Leichtgewichtigkeit für die Dosenprüfverfahren?

In allen Getränkemärkten optimieren Dosenhersteller und Dosenabfüller kontinuierlich den traditionellen 2-teiligen Dosenherstellungsprozess. Ob es darum geht, Kosten zu senken, nachhaltiger zu werden oder Defekte an Getränkedose …

Jan 7, 2022